Flugzone.ch - Das RC Heli Forum    
Left Nav Startseite Forum Registrieren Hilfe Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Right Nav

Left Container Right Container
 

Zurück   Flugzone.ch - Das RC Heli Forum > Helikopter > Sonstige Helikoptersysteme > Elektro Helis

Hinweise


Letzte Forenthemen
Der Reichweiten Test - wie...
Views: 107, Antworten: 5
Trex-450 welche Servos
Views: 54, Antworten: 0
Goblin für F3C
Views: 216, Antworten: 0
Befestigungsschrauben
Views: 298, Antworten: 2
Im Flugsymulator RF8 Heli...
Views: 369, Antworten: 2
Agusta AW139 , Vario 1:7
Views: 24627, Antworten: 76
Zeige:

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 09.02.2013, 06:11
Benutzerbild von Flatterman
Flatterman Flatterman ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2009
Beiträge: 3.361
Abgegebene Danke: 916
Erhielt 2.176 Danke für 646 Beiträge
....aber eigentlich würde das Ding auch beweglich sein, wenn Du nur die Gondeln ansteueren würdest und nicht die Taumelscheiben? Ok, sicher viel träger, aber machbar?

Gruss kusi, ist sich aber nicht sicher, ob es zu früh am morgen ist für solche überlegungen
__________________
Helifreunde Dulliken
Sikorsky HH-60 USCG (600) V1
Sikorsky HH-60 USCG (700) V3 im Bau
Gazelle SA341 (2.6m elektro)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 09.02.2013, 09:21
Benutzerbild von Der Holli
Der Holli Der Holli ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2013
Beiträge: 330
Abgegebene Danke: 304
Erhielt 562 Danke für 225 Beiträge
Taumelscheibenansteuerung

@ Steff
Zitat:
Gibt das nicht ein heftiges Giermoment da sich die beiden Drehmomente nicht mehr aufheben können?
Das gibt sicherlich ein Giermoment, aber heftig wird es vermutlich nicht sein. Den Ausgleich hierfür muss die Nicksteuerung im Helimodus bringen. Ein Tandem Heli wie z,B, die Chinook funktionieren im Grunde ja genauso.

@Flattermann
Zitat:
....aber eigentlich würde das Ding auch beweglich sein, wenn Du nur die Gondeln ansteueren würdest und nicht die Taumelscheiben? Ok, sicher viel träger, aber machbar?
--> theoretisch ja. Das bedarf jedoch einer völlig anderen Technik, da beide Gondeln separat verstellt werden müssen. Also zwei Antriebe, zwei Getriebe usw.

Zitat:
...viel träger?
--> theoretisch auch ja. Die Masse einer Gondel von ca. 5kg bedürfte einen sehr schnellen und kräftigen Antrieb um ihn als Regelkomponente verwenden zu können, also z.B. Servomotoren. Die sind nicht nur sehr schwer sondern auch sehr teuer, mal ganz abgesehen von der passenden Spannungsversorgung on board.

Und der vielleicht entscheidende Punkt: ich möchte mich am Original anlehen und das hat nun mal eine klassische Taumelscheibensteuerung.

Gruß Markus
__________________
Bell 230 / Bell 407 / Hughes 500E / Joker 3 / AW609 (im Bau)
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 10.02.2013, 11:11
Benutzerbild von Der Holli
Der Holli Der Holli ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2013
Beiträge: 330
Abgegebene Danke: 304
Erhielt 562 Danke für 225 Beiträge
Taumelscheiben Anlenkung

Bei der Taumelscheibenanlenkung habe ich erst mal beim "Wettbewerb" geschaut, was dort so in Serie produziert wird. Der Zeichnungsausschnitt stammt aus dem original Bauplan der Rotormast V-22 Osprey.

Das Foto der Gondeleinheit ist aus diesem Baubericht und zeigt den ungefähren Aufbau der Taumelscheibenanlenkung der Rotormast Osprey. Im Prinzip eine Drehachse, die auf der einen Seite vom Servo angesteuert wird und deren Bewegung durch die Achse auf die andere Seite vom Chassis übertragen wird. Die Taumelscheibenanlenkung erfolgt außerhalb des Chassis.

Um ein Gefühl für das Problem zu bekommen, habe ich eine ähnliche Variante mit im Chassis liegenden Anlenkgestängen gezeichnet. Doch das ergibt eine relativ lange Konstruktion vom Servoarm bis zur Taumelscheibe. Die Lösung braucht zudem sehr viele Einzelteile.

Also habe ich nochmals alles über den Haufen geworfen und nach einer einfacheren Lösung mit weniger spielbehafteten Teilen gesucht. Herausgekommen ist eine Art V-Gestänge, wie es auch bei einigen Tandemhelis zum Einsatz kommt, wieder mit im Chassis liegenden Anlenkgestängen.

Die kommenden Tage ich mich über die Auswahl der Taumelscheibenservos machen und wohl oder übel in die Planung der Spannungsversorgung einsteigen (müssen).

Gruß Markus
__________________
Bell 230 / Bell 407 / Hughes 500E / Joker 3 / AW609 (im Bau)
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu Der Holli für den nützlichen Beitrag:
DonCamillo (14.02.2013), Steff (10.02.2013), tornado88 (26.02.2013)
  #24  
Alt 13.02.2013, 20:02
Benutzerbild von Der Holli
Der Holli Der Holli ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2013
Beiträge: 330
Abgegebene Danke: 304
Erhielt 562 Danke für 225 Beiträge
Taumelscheiben Servos

Um die Taumelscheibenanlenkung fertig zu stellen, stellt sich nun die Frage nach den richtigen Servos.

Die Auswahlkriterien für die Taumelscheibenservos sind relativ einfach:

- hochvolttauglich, um die Spannungsversorgung offen zu halten (6,0 - 7,4V)
- schnelle Reaktionsgeschwindigkeit < 0,15s / 45° / 4,8V
- Stellkräfte > 100 Ncm
- das S-BUS scheidet aus kostengründen aus, auch wenn es technisch gesehen Charm hat

Das Angebot ist riesig, die Wahl fällt aus technischen Gründen (speziell wegen der schnellen Reaktionszeit) auf die Savöx SB-2271 SG. Der Einbau sieht dann wie auf den folgenden Bildern aus.

Die Kabelführung zeichne ich später noch ein, wenn bei dieser Konstruktion die Akkus in der Gondel untergebracht sind.

Gruß Markus
__________________
Bell 230 / Bell 407 / Hughes 500E / Joker 3 / AW609 (im Bau)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Der Holli für den nützlichen Beitrag:
DonCamillo (14.02.2013), Steff (13.02.2013)
  #25  
Alt 14.02.2013, 20:30
Benutzerbild von Der Holli
Der Holli Der Holli ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2013
Beiträge: 330
Abgegebene Danke: 304
Erhielt 562 Danke für 225 Beiträge
Akkubefestigung

Ein wenig Zeit gab´s heute zum Zeichnen und so war die Akkubefestigung / Positionierung dran. Um den Gondelschwerpunkt möglichst nahe am Drehpunkt zu haben, sind die Akkus an der äußersten Position (ganz hinten) angeordnet.

Mit einer gewählten Chassisbreite von 60mm passen die 6S Lipos mit ausreichend Platz zwischen den Seitenplatten. Im ersten Schritt habe ich die einfachste, gewichtssparende Variante der Akkubefestigung gewählt - das Klettband.

Akkuschienen wären zwar deutlich eleganter, aber eben auch schwerer. Da das Modell sowieso eine längere Startvorbereitung braucht (also vermutlich ... ), kommt es auf das bischen Mehrzeit beim Akkuswechsel erst einmal nicht an.

Gruß Markus
__________________
Bell 230 / Bell 407 / Hughes 500E / Joker 3 / AW609 (im Bau)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Der Holli für den nützlichen Beitrag:
DonCamillo (15.02.2013), Steff (14.02.2013)
  #26  
Alt 15.02.2013, 09:57
Benutzerbild von DonCamillo
DonCamillo DonCamillo ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2011
Beiträge: 1.104
Abgegebene Danke: 846
Erhielt 647 Danke für 302 Beiträge
Zitat:
Zitat von Der Holli Beitrag anzeigen
Da das Modell sowieso eine längere Startvorbereitung braucht (also vermutlich ... ), kommt es auf das bischen Mehrzeit beim Akkuswechsel erst einmal nicht an.

Gruß Markus
Na so aus der Ferne wird das Teil dafür dann ordentlich Power haben (more power, harrharrharr)... ...also genug Power, um im Rumpf noch ein Förderband für den Ausstieg von zehn Fallschirmspringer unterzubringen!

Ich bin gespannt auf die Umsetzung!

Sonnige Grüsse, Peter
__________________
Sonnige Grüsse, Peter

"Io sono cosi come sono"
... der mit den schwulen Blättern tanzt...

Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 17.02.2013, 12:02
Benutzerbild von Der Holli
Der Holli Der Holli ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2013
Beiträge: 330
Abgegebene Danke: 304
Erhielt 562 Danke für 225 Beiträge
Verkabelung / Installation

Aus Erfahrung weiß ich (wie wahrscheinlich viele von Euch auch... ), dass der Verkabelung bzw. Energieversorgung im Vorfeld immer zu wenig Beachtung geschenkt wird (auch bei vielen Standardmodellen). Frei nach dem Motto "das mache ich dann schon" werden die Kabel immer verstrickter, die "Fingerquetschungen" beim Installieren immer schlimmer und die Flucherei über die Optik mit lähmend fortschreitendem Baufortschritt exponentiell stärker...

Da zwischen den Bauphasen und "ich-muss-Infos-nachlesen-Phasen" immer ein wenig Zeit bleibt, werde ich die Verkabelung ins CAD zeichnen. Sicherlich ein deutlich größerer Aufwand, doch ich hoffe somit die ein oder andere "Bastelei" zu vermeiden, evtl. Fehler rechtzeitig zu erkennen und den Bau des erstes Modells mit einem optimaleren Stand starten zu können ... ja, ja, die Hoffnung stirbt zuletzt...

Nun geht´s an den ersten Entwurf der Installation. Regler und Power Switch sind eingezeichnet, mit dem Motor verkabelt und die Servozuleitungen eingezeichnet. Auch wenn mir dieser Stand noch nicht so recht gefällt, möchte ich ihn Euch nicht vorenthalten.

Beim vielen Lesen das Schneeräumen nicht vergessen...

Gruß Markus
__________________
Bell 230 / Bell 407 / Hughes 500E / Joker 3 / AW609 (im Bau)
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu Der Holli für den nützlichen Beitrag:
AllenbRo (20.02.2013), DonCamillo (20.02.2013), Steff (17.02.2013), Surri (17.02.2013)
  #28  
Alt 19.02.2013, 21:07
Benutzerbild von Der Holli
Der Holli Der Holli ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2013
Beiträge: 330
Abgegebene Danke: 304
Erhielt 562 Danke für 225 Beiträge
Mitnehmer

Heute konnte ich noch ein wenig zeichnen. Der Mitnehmer ist im CAD. Als nächstes kommt der Rotorkopf dran, um die endgültige Lage des Getriebes in der Gondel festzulegen. Erst dann sehe ich wie viel Platz um den Motor wirklich noch für die Drehachse bleibt.

Gruß Markus
__________________
Bell 230 / Bell 407 / Hughes 500E / Joker 3 / AW609 (im Bau)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Der Holli für den nützlichen Beitrag:
DonCamillo (20.02.2013), Steff (19.02.2013)
  #29  
Alt 20.02.2013, 09:44
Benutzerbild von Der Holli
Der Holli Der Holli ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2013
Beiträge: 330
Abgegebene Danke: 304
Erhielt 562 Danke für 225 Beiträge
Rotorkopf

So nun habe ich die einzelnen Rotorkopfbauteile im CAD und dort auch den kompletten 3-Blatt Kopf "zusammengebaut". Jetzt wird klar: die Rotorwelle muss um fast 50mm verlängert werden, so dass die Taumelscheibe und der Mitnehmer alle Bewegungen problemlos ausführen können.
D.h. aber auch, dass sich der Abstand vom Getriebe zum Schwenklager der Gondel auch um diese 50mm verkürzen muß. Der Motor verschiebt sich somit ebenfalls deutlich zu den Akkus hin.

Das wird dann auch die nächste, sicherlich größere Baustelle werden: das Anpassen des Chassis auf die neue Rotorkopfgeometrie.

Gruß Markus
__________________
Bell 230 / Bell 407 / Hughes 500E / Joker 3 / AW609 (im Bau)
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Der Holli für den nützlichen Beitrag:
DonCamillo (20.02.2013), Steff (20.02.2013)
  #30  
Alt 21.02.2013, 20:42
Benutzerbild von Der Holli
Der Holli Der Holli ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2013
Beiträge: 330
Abgegebene Danke: 304
Erhielt 562 Danke für 225 Beiträge
Verkabelung

Ein paar Kleinigkeiten gibt es an der Gondel schon noch zu tun (Verkabelung Akkus - SPS Schalter, Servoverkabelung usw.). Doch das hebe ich mir für später auf, denn das sind wirklich Fleißarbeiten...

Die Verkabelung von Motor und Jive hat ein wenig Mühe gekostet, doch nun bin ich eigentlich ganz zufrieden. Der Jive sitzt schräg im unteren Kühlluftstrom und leitet einen Teil der Strömung nach oben zum Motor (naja, wenigstens ä bisserl). Die Verkabelung ist insgesamt sehr direkt, kurz und somit auch leicht geworden.

Bei den kommenden Tätigkeiten geht´s an einen Spinner für den Rotorkopf und an die komplexe Verbindungsstelle zur Tragfläche. Doch hierfür braucht´s noch jede Menge Informationen - die werde ich mir in den kommenden Tagen erst einmal in Ruhe zusammen sammeln. Das übliche, Fotos suchen, Verhältnismäßigkeiten herausmessen usw. - dem Internet sei Dank ...

schöne Woche noch, Gruß

Markus
__________________
Bell 230 / Bell 407 / Hughes 500E / Joker 3 / AW609 (im Bau)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Der Holli für den nützlichen Beitrag:
Steff (21.02.2013)
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:09 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de
Template-Modifikationen durch TMS
Style Copyright: Wrestling Clique Wrestling Forum
Copyright by flugzone.ch
Advertisement Management entwickelt von: vBPoint
 
 
Gravatar as Default Avatar by 1e2.it