Flugzone.ch - Das RC Heli Forum    
Left Nav Startseite Forum Registrieren Hilfe Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Right Nav

Left Container Right Container
 

Zurück   Flugzone.ch - Das RC Heli Forum > Allgemeines > Bauberichte > Helis

Hinweise

Helis Bauberichte rund um Helis.


Letzte Forenthemen
Agusta AW139 , Vario 1:7
Views: 22312, Antworten: 70
Bell UH 1 D
Views: 26646, Antworten: 48
Bilder hochladen ?
Views: 1402, Antworten: 16
Protos Max V1
Views: 257, Antworten: 0
Jive 100 und X Nova
Views: 516, Antworten: 1
Zeige:

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #21  
Alt 03.11.2012, 15:56
Benutzerbild von mumpf
mumpf mumpf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2010
Beiträge: 1.131
Abgegebene Danke: 273
Erhielt 292 Danke für 198 Beiträge
So....hoffe diesmal begehe ich nicht wider einen Tastaturschnetzer der mir alles raushaut!??!!

Nun...der Rumpf ist ja jetzt wie gesagt tiptop für den Einbau der Mechanik vorbereitet!
Nun machte ich mich an die Dom abstützung. Ich hatte da im internet schon einwenig rechechiert aber nie wirklich ne gute antwort gefunden...
Auf der einen seite habe ich oft gelesen das es bei diesem Rumpf nicht unbedingt erforderlich sei eine Domabstützung zu machen da der Rumpf wirklich fest und stabil ist. Und auf der anderen seite liest man oft das es ein MUSS sei, in dieser grösse eine abstützung hinzumachen
Wobei ich gesehen habe das eine zufeste abstützung zu einer zerlegung der Rumpfzelle führte und naja.....die weiteren schäden muss ich ja wohl nicht aufzählen Deshalb war es mir wichtig was gutes zu finden!
Nun dann mal wider an einem Samstag kurz bei meinem Kumpel Jürg (REXMEX) reingeschaut der selber an einem Projekt war und ein bisschen gefachsimpelt und siehe da was sahen meine augen in einem Rumpf vom Jürg. DIE PERFEKTE Domabstützung
Gummiabstandhalter vom 700er
Da es Gummiteile sind die seitlich an die Rumpfwand drücken, finde ich es es für mich die perfekte Domabstützung! So kann isch der Rumpf doch noch einbisschen bewegen und nachgeben und ist nicht Steif verbunden das sich die vibrationen hochschaukeln könnten.
__________________
Helis: T-Rex 600 Hughes Police, T-Rex 600 Airwolf, T-Rex 700e DFC, Roban Bell 429 Mercy Flight und Roban Airwolf 800
Flugmodelle: Etliche Warbirds und Kunstflugmaschinen
Sender: Futaba T16SZ
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu mumpf für den nützlichen Beitrag:
  #22  
Alt 03.11.2012, 16:42
Benutzerbild von mumpf
mumpf mumpf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2010
Beiträge: 1.131
Abgegebene Danke: 273
Erhielt 292 Danke für 198 Beiträge
Da nun der Rumpf mit der Mechanik verbunden ist kommt noch die ansteuerung und einstellung des Fahrwerkes!
Wie ich ja schon beschrieben habe habe ich das original Fahrwerk angepasst da es mir nicht wirklich einen guten stabilen eindruck machte.

Nun war mein grösstes Problem wohin ich mein servo platzierte damit es mir nirgends im Weg ist!? Es darf ja dann beim aus - und einfahren der Mechanik nicht stören!
Deshalb entschied ich mich das Servo auf der unteren Akkurutsche zu platzieren.
Ich musste zwar an dem Kunsstoff teil etwas rausfräsen, aber falls ich ihn mal wider umbauen will zum Trainer kann ich ja dann nur die Bodenplatte wechseln. Das servo bekamm noch einen schönen Holzrahmen damit es auch stabil gehalten ist.
Den Akkus muss ich ja eh höher legen damit er über dem eingezogenen Rad liegt.
Als Fahrwerksservo benutze ich das Hitec HS 75BB. Das ist ein "Fahrwerksservo" das 180° dreht und dann verriegelt und abschaltet.....sprich so dan kein strom mehr zieht! So vermeide ich ein anlaufen des Servos und ein dauernder stromfresser.... gab mir einfach einbisschen mehr sicherheit.
Das einstellen des gestänges war aber ein riesen gefummel!!
Es müssen ja alle 3 Räder sauber eingezogen sein und bei ausgefahrenem zustand müssen alle 3 schon sauber auf den aluachsen die als anschlag dienen aufliegen!! Und da der herrsteller wohl nicht soooo gerade gebohrt hatte war das ne ziemliche herausvorderung! und ich wollte es sauber und perfekt machen und nicht wie bei jedem 2ten Wolf das Rad raushängen sehen.
nach wohl gefühlten stunden kam ich aber zu meinem ergebniss
so...das servo hat nun seinen Platz, fährt sauber ein und aus, und das servorähmchen wurde auch noch schwarz lackiert.
Jetzt musste nur noch der Akku sein Plätzchen bekommen.
Ich hatte eigentlich vor eine Akkuverlängerung zu machen wie ich es für Jürg seine Hughes machte....also aus dem vollen fräsen.
Aber ein bekannter bot es mir an ein alublech zu biegen das dann mit dem Chassi verbunden wurde und vorne durch ein Hölzchen sauber aufliegt.
Ich musste dann an der seite des Servos nur noch einbisschen rausfräsen damit das gestänge sauber unter durch laufen kann.
Ich hätte wahrscheindlich das hölzchen noch einwenig kürzer machen können (Die Rutsche kämme in der höhe noch einbisschen runter) damit ich später mit dem akku noch einbisschen weiter nach vorne könnte.
__________________
Helis: T-Rex 600 Hughes Police, T-Rex 600 Airwolf, T-Rex 700e DFC, Roban Bell 429 Mercy Flight und Roban Airwolf 800
Flugmodelle: Etliche Warbirds und Kunstflugmaschinen
Sender: Futaba T16SZ
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu mumpf für den nützlichen Beitrag:
Steff (03.11.2012)
  #23  
Alt 28.12.2012, 13:09
Benutzerbild von mumpf
mumpf mumpf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2010
Beiträge: 1.131
Abgegebene Danke: 273
Erhielt 292 Danke für 198 Beiträge
Hallo zäme!
So....nach nun einer zu etwas langen pause melde ich mich wider zurück.
Hatte leider beruflich viel zu tun und im privaten lief es auch nicht gerade wunderbar
Ausserdem gönnte ich mir ne kleine Ferienpause in Canada/Alaska

Da ja nun mein Airwolf eigentlich bereit ist, sprich das Fahrwerk eingestellt und die Mechanik sauber im Rumpf verschraubt ist gieng es nun noch an die Details....wenn man dem so sagen darf
Ich entschied mich die Seitenfenster auch noch zu verschliessen und abzudunkeln. Ausserdem wollte ich das kleine Fenster! Das gehört für mich einfach dazu.
Und einen Türgriff gabs natürlich auch noch.
Im Vorfeld machte ich mir noch Gedanken wegen der Belüftung wenn ich den Rumpf vorne durch schliesse. Aber ich denke er hat ja genug Luft durch die Seitenöffnungen und oben am Dom.
Die Seitenöffnungen (Turbineneinlässe) wurden dezent durch ein Gitter verschlossen! Ich finde dies einfach schöner anzuschauen so.
Ich nahm da noch moskitogitter das ich noch vorrätig hatte....klebt sich wunderbar
__________________
Helis: T-Rex 600 Hughes Police, T-Rex 600 Airwolf, T-Rex 700e DFC, Roban Bell 429 Mercy Flight und Roban Airwolf 800
Flugmodelle: Etliche Warbirds und Kunstflugmaschinen
Sender: Futaba T16SZ

Geändert von mumpf (28.12.2012 um 13:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu mumpf für den nützlichen Beitrag:
  #24  
Alt 28.12.2012, 13:43
Benutzerbild von mumpf
mumpf mumpf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2010
Beiträge: 1.131
Abgegebene Danke: 273
Erhielt 292 Danke für 198 Beiträge
...weiter Details:

Da ja der Filmheli noch über Raketenwerfer verfügt musste dies mein Airwolf natürlich auch kriegen.
Ich wollte ihn eigentlich so bauen das man damit schiessen kann...hab da ne echt geniale seite gefunden: Maxotronic Modellbauzubehör
(ich hoffe dies ist erlaubt!?)

Den Raketenwerfer wollte ich eigentlich selbst machen da mir die Rohre von der Firma nicht sehr gefiehlen. Und ich wollte ihn schon so wie ich ihn wollte!
Leider viel diesen vorhaben dann doch ins Wasser als ich mich erkundigte was den der Spass so alles kostete.
mehr als 400euros nur für die zündelektronik.....hui....ist mir doch einbisschen zu teuer.
Aber wer weiss....bei einem nächsten Projekt vieleicht!?

Da ich dies nun verworfen hatte, fand ich eine wunderschöne attrappe für an den Bauch meines stealth fighters.
Unter die attrappe wurde noch eine kleine schaumstoffmatte gezogen damit sie gut gelagert ist und nicht vibriert.
Ausserdem gefiehlen mir ja wie schon erwähnt die originalen seiten MG`s nicht wirklich! Da viel mir auch was sehr schönes ins auge. Es musste zwar noch etwas farbe ran...aber mit dem ergebnis bin ich sehr zufrieden.
Für die befestigung der MG`s....schliff ich beidseitig das material an und reinigte es mit Isopropanol und verwendete das doppelklebeband von Scotch.
Das hat eine silikonartige oberfläche das so unebenheiten sehr gut ausgleicht....und klebt Top! bis jetzt jedenfalls
__________________
Helis: T-Rex 600 Hughes Police, T-Rex 600 Airwolf, T-Rex 700e DFC, Roban Bell 429 Mercy Flight und Roban Airwolf 800
Flugmodelle: Etliche Warbirds und Kunstflugmaschinen
Sender: Futaba T16SZ
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu mumpf für den nützlichen Beitrag:
  #25  
Alt 28.12.2012, 14:30
Benutzerbild von mumpf
mumpf mumpf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2010
Beiträge: 1.131
Abgegebene Danke: 273
Erhielt 292 Danke für 198 Beiträge
...weitere Details:

Da der Rumpf alleine so "nackig" war....wollte ich ihn noch einbisschen auffrischen.
Also habe ich bei Sebevi noch decals wie Tankdeckel,Seitenscheibe,Türgriffe bestellt und die dann auch sehr schnell erhalten.
Danke nochmals für die gute und saubere Arbeit!

Da der Rumpf ja schon lackier war und ich doch eigentlich sehr gerne noch Nieten gehabt hätte, sah ich mich im netz mal um was es sonst noch so für möglichkeiten gab.
Ich fand dann diese selbstklebenden 3D Nieten.
Sind aber seeeehhhr teuer!!!
Naja...kurz bestellt und dann mal probiert. Mit dem ergebnis bin ich eigentlich ziemlich zufrieden...wobei ich sagen muss das sie doch schon etwas zu klein sind für einen Rumpf in der 600er grösse.
Der vorteil ist das sie auf einer linie aufgeführt sind und man so gerade linien ziehen kann (wobei bögen wider nicht so toll sind)....aber das aufbringen ist ein RIESEN GEFUMMLE!!!!!!!
huch....was habe ich mir da nur eingebrockt!!
Es ist zuerst eine Folie die man abziehen muss,danach die Nieten schön aufdrücken und dann die Trägerfolie wider abziehen. Soweit so gut! Wenn es auch so funktionieren würde!! Den praktisch jede 2 - 3 Niete bleibt hängen und muss dann mit der pinzette runtergefummlet werden.
Und da ich sowieso zu wenig Nieten hatte, entschied ich mich nur um die Auslässe und vorne an der Front Nieten zu setzen. vielecht kommen ja dann doch noch ein paar weiter dazu.
Leider erscheinen sie auf den fotos heller als sie sind.
__________________
Helis: T-Rex 600 Hughes Police, T-Rex 600 Airwolf, T-Rex 700e DFC, Roban Bell 429 Mercy Flight und Roban Airwolf 800
Flugmodelle: Etliche Warbirds und Kunstflugmaschinen
Sender: Futaba T16SZ
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu mumpf für den nützlichen Beitrag:
  #26  
Alt 28.12.2012, 14:40
Benutzerbild von mumpf
mumpf mumpf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2010
Beiträge: 1.131
Abgegebene Danke: 273
Erhielt 292 Danke für 198 Beiträge
...weitere Details und Bilder:

Den Hecksporn wollte ich auch nicht so lassen wie er war, deshalb bekamm dieser auch noch einbisschen Farbe!
Ist vieleicht nicht ganz vorbildgetreu....aber mir gefällts!

Das vordere Fahrwerk werde ich wohl noch einbisschen runterschrauben da er mir im stehen noch "zu gerade" steht....ich möchte ihn vorne einbisschen tiefer haben.
__________________
Helis: T-Rex 600 Hughes Police, T-Rex 600 Airwolf, T-Rex 700e DFC, Roban Bell 429 Mercy Flight und Roban Airwolf 800
Flugmodelle: Etliche Warbirds und Kunstflugmaschinen
Sender: Futaba T16SZ
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu mumpf für den nützlichen Beitrag:
  #27  
Alt 28.12.2012, 14:48
Benutzerbild von mumpf
mumpf mumpf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2010
Beiträge: 1.131
Abgegebene Danke: 273
Erhielt 292 Danke für 198 Beiträge
...weitere Bilder:

So...eingeschwebt ist er auch! sieht gut aus!
Das einzige was mich jetzt noch stört ist, das er momentan beim auf "der stelle schweben" noch nach hinten hängt.
Ich verwendete aber zum einschweben und einstellen noch die Akkus die ich als trainer brauchte. Sprich 6S 4900mah.
Ich habe mir nun 6S 5800mah bestellt da ich denke das ich so den Schwerpunkt noch einbisschen besser hinbekomme und ich so nicht noch unnötig Blei legen muss. Wir werden sehen.
Ausserdem musste ich das Heck noch einen umgang nachstellen das es mir sauber steht.

Ich möchte ihn später dann nur noch im Normalmodus fliegen. Da ich finde das die Kurven schöner rüberkommen. Was denken da die Profis unter euch!?
Spricht was dagegen?
__________________
Helis: T-Rex 600 Hughes Police, T-Rex 600 Airwolf, T-Rex 700e DFC, Roban Bell 429 Mercy Flight und Roban Airwolf 800
Flugmodelle: Etliche Warbirds und Kunstflugmaschinen
Sender: Futaba T16SZ
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu mumpf für den nützlichen Beitrag:
  #28  
Alt 28.12.2012, 14:53
Benutzerbild von mumpf
mumpf mumpf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2010
Beiträge: 1.131
Abgegebene Danke: 273
Erhielt 292 Danke für 198 Beiträge
.......
__________________
Helis: T-Rex 600 Hughes Police, T-Rex 600 Airwolf, T-Rex 700e DFC, Roban Bell 429 Mercy Flight und Roban Airwolf 800
Flugmodelle: Etliche Warbirds und Kunstflugmaschinen
Sender: Futaba T16SZ
Mit Zitat antworten
Folgende 4 Benutzer sagen Danke zu mumpf für den nützlichen Beitrag:
c-ro (28.12.2012), Helivever (28.12.2012), Raffi (28.12.2012)
  #29  
Alt 17.07.2013, 19:06
Benutzerbild von mumpf
mumpf mumpf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2010
Beiträge: 1.131
Abgegebene Danke: 273
Erhielt 292 Danke für 198 Beiträge
So...über den winter hat mein Airwolf noch ein paar weitere kleine Details bekommen.
Ich habe ihm noch Panellines und klappenabdeckungen verpasst.
Leider kommen die Lines auf den Fotos nicht so gut rüber...werde probieren noch bessere fotos zu schiessen
__________________
Helis: T-Rex 600 Hughes Police, T-Rex 600 Airwolf, T-Rex 700e DFC, Roban Bell 429 Mercy Flight und Roban Airwolf 800
Flugmodelle: Etliche Warbirds und Kunstflugmaschinen
Sender: Futaba T16SZ
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu mumpf für den nützlichen Beitrag:
c-ro (18.07.2013)
  #30  
Alt 17.07.2013, 19:15
Benutzerbild von mumpf
mumpf mumpf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2010
Beiträge: 1.131
Abgegebene Danke: 273
Erhielt 292 Danke für 198 Beiträge
weitere...
__________________
Helis: T-Rex 600 Hughes Police, T-Rex 600 Airwolf, T-Rex 700e DFC, Roban Bell 429 Mercy Flight und Roban Airwolf 800
Flugmodelle: Etliche Warbirds und Kunstflugmaschinen
Sender: Futaba T16SZ
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu mumpf für den nützlichen Beitrag:
c-ro (18.07.2013), Huey-Roger (29.01.2014)
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:17 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.1 ©2002 - 2018 vbdesigns.de
Template-Modifikationen durch TMS
Style Copyright: Wrestling Clique Wrestling Forum
Copyright by flugzone.ch
Advertisement Management entwickelt von: vBPoint
 
 
Gravatar as Default Avatar by 1e2.it