Flugzone.ch - Das RC Heli Forum   RC Helischule
Left Nav Startseite Forum Registrieren Hilfe Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Right Nav

Left Container Right Container
 

Zurück   Flugzone.ch - Das RC Heli Forum > Allgemeines > Bauberichte > Helis

Hinweise

Helis Bauberichte rund um Helis.


Letzte Forenthemen
Agusta AW139 , Vario 1:7
Views: 8827, Antworten: 43
EC145... NEIN für einmal...
Views: 38574, Antworten: 204
Kabel ersetzen
Views: 373, Antworten: 8
Chronos 700
Views: 395, Antworten: 6
CA Booster von DryFluid
Views: 199, Antworten: 0
Mac High Sierra und Sim
Views: 796, Antworten: 3
Blade Mcpx Drift,...
Views: 485, Antworten: 3
FPV Jungfrau sucht Wissen ;-)
Views: 345, Antworten: 3
Rotorblätter für Speedflug
Views: 209, Antworten: 0
MSH Brain
Views: 283, Antworten: 2
Zeige:

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 04.07.2010, 20:56
Benutzerbild von webmaxx
webmaxx webmaxx ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.07.2009
Beiträge: 1.364
Abgegebene Danke: 1.095
Erhielt 2.494 Danke für 519 Beiträge
Images: 7
Sea King in der 1 Meter Klasse

Hallo Zusammen

Nachdem ich ja am Air-Hoi bereits damit gesichtet wurde, hier nun der Baubericht zu meiner Westland Sea King HU5 .

Eigentlich wollte ich mir ja eine Jayhawk bauen, aber da Kusi mir da zuvor kommt (nee, bin nicht böse darüber ) und ich im Moment eigentlich gerne bei der 500-er Grösse bleiben will, kam wie es kommen musste. Ich stolperte beim Rumsurfen über einen absoluten Charakterheli - die Sea King und erst noch in 500er Grösse. Der Fall war klar - die muss ich haben. Zu haben wie so vieles im fernen Osten bei smartmodel.com.hk

Ich habe mir eine lackierte Version angetan, um möglichst schnell nach dem Eintreffen in der Luft zu sein. Geduld ist nicht immer mein zweiter Vorname...

Schlussendlich wird es aber keine US-Variante, sondern eine der Royal Navy in dieser Lackierung:


Nach dem Eintreffen des Kartons ging es an den Bau. Der Rumpf selber ist sauber laminiert, das Holz lasergeschnitten und es liegen ein Haufen Zubehörteile bei wie das Einziehfahrwerk und das einzelne Heckrad bei, gefedert!

Zuerst muss die Grundplatte mit Spanten und der Fahrwerkmechanik ausgestattet werden. Die Einziehmechanik ist genial gemacht, in den Endpositionen verriegelt das Fahrwerk ohne das Servo zu belasten. Ebenso belastet das Fw den Rumpf nicht, da die Achse komplett auf der Grundplatte aufliegt und so Stösse sauber aufnehmen kann.

Ich werde den Baubericht mit Bildern und kurzen Kommentaren dazu abhalten. Weitere Bilder sind bei Picasa hinterlegt: Picasa-Webalben - webmaxx - Sea King mit ...

Also, auf geht's... hier die Bodenplatte mit Teilen der Fw-Mechanik und dem Quicklock-System:



Das auf der Grundplatte liegende Teil ist das Quicklock-System, damit wird hinten die Mechanik in das Chassis eingeführt und verriegelt, so dass die Rex-Mechanik schlussendlich nur mit 2 Schrauben vorne fixiert wird und so schnell aus dem Rumpf befreit werden kann (wenn denn der Riemen nicht wäre...)



Chassis mit Fahrwerksmechanik mit dem Servo für dessen Ansteuerung:



Hier wurde das Chassis in den Rumpf für den Test des Fahrwerks eingesetzt. Um das Fw langsam ein/auszufahren wird ein Modul von HK verwendet, welches das Servo verlangsamt. Dazu gibt es sogar ein Video: YouTube - Test des Einziehfahrwerk Sea King



Da die Sea King über einen höher gelegten Heckantrieb verfügt, muss für den Riemenantrieb noch eine Umlenkung gebaut werden. Diese besteht auf gelaserten Holzteilen, kugelgelagerten Achsen mit Rollen und einem kleinem Stück Heckrohr:



So sieht das dann zusammengesetzt aus. Das tolle daran ist, dass die untere gezahnte Rolle demontiert werden kann und so der Riemen jederzeit ausgehängt und allenfalls ersetzt werden kann. Ebenfalls kann das Heckrohr in der Führung verschoben werden und so der Riemen gespannt werden:



...und weiter gehts im nächsten Beitrag.

Gruss Marcel
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu webmaxx für den nützlichen Beitrag:
moni (05.07.2010), someone (04.07.2010), tornado88 (17.10.2012)
  #2  
Alt 04.07.2010, 21:14
Benutzerbild von webmaxx
webmaxx webmaxx ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.07.2009
Beiträge: 1.364
Abgegebene Danke: 1.095
Erhielt 2.494 Danke für 519 Beiträge
Images: 7
Nun folgt die Anpassung der T-Rex 500 Mechanik für den Rumpf. Dazu wird vorne ein Holzsteg montiert, der im Chassis mit einer Einschlagmutter sein Gegenstück findet. Hinten muss an der Grundplatte noch ausgenommen werden, da ansonsten die Schraubenköpfe anstehen (Verschraubung Quicklock) :



Hier ist das Ganze noch besser sichtbar. Keine Angst die ganze Rex-Mechanik ist nur provisorisch verkabelt, das wird noch schöner



Nun kommt der kniffligste Teil an der ganze Geschichte, das Einsetzen der Heckmechanik. Es gibt hier zwei Probleme. Erstens muss die Umlenkung so gesetzt werden dass der Riemen sauber vorne in die Mechanik läuft, sprich ohne im kurzen Heckrohr anzuschlagen. Zweitens muss noch das Rex HeRo-Gehäuse in das wirklich enge Heck rein. Das dauert eine Weile, bis man die richtige Position erwischt.



Also wird die Umlenkung eingeharzt, zusammen mit dem Bowdenzug, welcher dann das Heck anlenken wird:



Wenn es drin ist und es passt, sieht es so aus:



Vorne bei der Mechanik sieht es so aus, da wird das Rohr gekürzt (hat keine statische Funktion mehr) und zwar so kurz, dass nur noch das Heckservo Platz drauf hat. Der Riemen läuft dann im Heck frei nach hinten.



Ein Blick nach hinten ins leere Heck - sichtbar die Heckan- und Umlenkung, sowie der eingeharzte Spant:



Gruss Marcel
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu webmaxx für den nützlichen Beitrag:
moni (05.07.2010), someone (04.07.2010), tornado88 (17.10.2012)
  #3  
Alt 04.07.2010, 21:39
Benutzerbild von webmaxx
webmaxx webmaxx ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.07.2009
Beiträge: 1.364
Abgegebene Danke: 1.095
Erhielt 2.494 Danke für 519 Beiträge
Images: 7
Und natürlich darf ein gelegentliches Einpassen und Probestellen nicht fehlen. So bekommt man mal ein Gefühl, was für ein Teil das später wird.



So kommen auch noch Dinge zum Vorschein, welche so sicher nicht gehen. Anstehende Anlenkungen im Dom etc.:



Auch am Rumpfausschnitt muss noch gekürzt werden. Die Haube selber wird dann über zwei Stifte und von mehreren Magneten auf dem Rumpf gehalten:



Um die laute Rex-Mechanik etwas zu dämpfen, wird der Rumpf mit Dämm-Matten ausgekleidet. Auch unterhalb der Grundplatte - vor dem Einharzen:



Anschliessend wird die Grundplatte eingeharzt. Durch die Fahrwerksdurchbrüche ist die Position schön gegeben und es kann nicht viel schief gehen:



Es gibt noch mehr zum Einharzen. Die Führungen der Heckanlenkung wollen auch noch gesetzt werden. Diese habe ich noch verstärkt:



Und auch das gefederte Heck will mit Harz an seinem Platz gehalten werden:



Gruss Marcel

Geändert von webmaxx (04.07.2010 um 21:42 Uhr)
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu webmaxx für den nützlichen Beitrag:
moni (05.07.2010), someone (04.07.2010), tornado88 (17.10.2012)
  #4  
Alt 04.07.2010, 21:39
Benutzerbild von webmaxx
webmaxx webmaxx ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.07.2009
Beiträge: 1.364
Abgegebene Danke: 1.095
Erhielt 2.494 Danke für 519 Beiträge
Images: 7
Den Heckflügel habe ich auch noch mit zwei Karbonstäben verstärkt und an die Heckabdeckung geharzt:



Diese Abdeckung muss dann an die Heckmechanik angepasst werden, sprich Dremel anwerfen und freilegen, so dass die Mechanik gerade nicht mehr streift:



Und "schon" steht sie da, die Sea King parat für den Jungfernflug:



Neu wurden dann noch halbsymmetrische Spinblades montiert, welche für Auftrieb auch bei 1900 U/Min. am Kopf sorgen. So gerüstet ging es dann ebenfalls zum zweiten Flug ans Air-Hoi nach Hattenhausen:



OK, nicht ganz - da fehlt noch ein wichtiges Detail



Nun warte ich noch auf das Eintreffen meines Beleuchtungsmoduls mit 1 Watt Emittern, dann gibt es dann noch Landescheinwerfer, ACL's, uvm.

In diesem Sinne, to be continued...

Gruss Marcel
Mit Zitat antworten
Folgende 5 Benutzer sagen Danke zu webmaxx für den nützlichen Beitrag:
Flatterman (04.07.2010), moni (05.07.2010), Nik (21.04.2011), tornado88 (17.10.2012)
  #5  
Alt 04.07.2010, 21:45
Benutzerbild von someone
someone someone ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 15.04.2009
Beiträge: 2.501
Abgegebene Danke: 307
Erhielt 692 Danke für 369 Beiträge
Toller Bericht mit schönen Bildern! Werde den Baufortschritt deiner Sea King gespannt weiter verfolgen!

Viel Erfolg beim weiteren Aufbau!
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu someone für den nützlichen Beitrag:
webmaxx (04.07.2010)
  #6  
Alt 04.07.2010, 21:47
Benutzerbild von Flatterman
Flatterman Flatterman ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2009
Beiträge: 3.361
Abgegebene Danke: 916
Erhielt 2.176 Danke für 646 Beiträge
Hi Marcel, top Bericht!
Ich hatte mir die SeaKing auch angeschaut, hätte aber in dem Fall die Variante Präsidenten-Heli ausgeführt. Zudem hätte ich kein Problem damit gehabt, wenn eine andere JayHawk im "Revier" gewesen wäre Aber mein Gedanke war, etwas zu bauen was nicht oder nur sehr selten in der CH vorhanden ist und da sind wir nun beide eine Seltenheit, wobei Du ja bereits anfangen kannst und sich bei mir die Lieferung.. Naja lassen wir das Dein Thread sein
Machst Du gleich den 5Blatt Kopf drauf, oder belässt du es vorerst beim normalen Rex? Ich hätte Dir nich ne Adresse, wo du ausgewuchtete 5 Blätter Sets bekommst! Ist ja auch nicht grad einfach sowas zu finden
Viel Spass weiterhin und ich lese mit!

Gruss Kusi, hofft auf mitte Juli, rechnet aber mit anfangs August..
__________________
__________________
Helifreunde Dulliken
Sikorsky HH-60 USCG (600) V1
Sikorsky HH-60 USCG (700) V3 im Bau
Gazelle SA341 (2.6m elektro)
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Flatterman für den nützlichen Beitrag:
webmaxx (04.07.2010)
  #7  
Alt 04.07.2010, 21:52
Benutzerbild von webmaxx
webmaxx webmaxx ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.07.2009
Beiträge: 1.364
Abgegebene Danke: 1.095
Erhielt 2.494 Danke für 519 Beiträge
Images: 7
Zitat:
Zitat von Flatterman Beitrag anzeigen
Machst Du gleich den 5Blatt Kopf drauf, oder belässt du es vorerst beim normalen Rex? Ich hätte Dir nich ne Adresse, wo du ausgewuchtete 5 Blätter Sets bekommst!
Hi Kusi

Ich denke die Blätter selbst sind nicht das Problem, aber eine schönen 5 Blatt Kopf zu kriegen in der 500-er Klasse. Das meiste ist eff. China-Schrott mit Unwucht ohne Ende - das muss nicht sein. Es reicht schon, wenn ich eine Rex-Mechanik verbauen "musste"
Aber wenn du was weisst, über eine PN bin ich nicht abgeneigt.

Das mit deinem Termin habe ich gelesen, schade. Aber du wirst auch beim Aufbau sehen, ein paar Wochen mehr oder weniger ist egal... es braucht eh Zeit.

Die US-Präsi Variante gefällt mir pers. nicht so. Ich finde die Westland cool, da noch der Radarböppsel hinten drauf kommt, eine Winde, viel mehr Lämpchen etc. ist steh auf solches Zeugs

Gruss Marcel

PS: Wegen dem 5 Blatt, ich muss sowieso erst lernen Scale zu fliegen, Yves rügt mich jetzt schon immer wenn ich zum Alarmstart ansetze - da reichen auch Paddel
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.07.2010, 20:48
Benutzerbild von Helivever
Helivever Helivever ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.03.2009
Beiträge: 191
Abgegebene Danke: 460
Erhielt 91 Danke für 35 Beiträge
Hallo Marcel

Gespannt und mit grossem Interresse verfolge ich deinen Baubericht von der Sea King.
Einfach Wunderbar!!!!!
Eine Frage hätte ich wegen den Eingebauten Dämm-Matten. Woraus bestehen Die und wo bekommt man Sie?
__________________
MfG Kurt
_________
Modelle:
Blade mCPX V2
Blade 400 3D
Puma SA 330
Sender: DX6i T8FG
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 30.07.2010, 22:09
Benutzerbild von webmaxx
webmaxx webmaxx ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.07.2009
Beiträge: 1.364
Abgegebene Danke: 1.095
Erhielt 2.494 Danke für 519 Beiträge
Images: 7
Zitat:
Zitat von Helivever Beitrag anzeigen
Eine Frage hätte ich wegen den Eingebauten Dämm-Matten. Woraus bestehen Die und wo bekommt man Sie?
Hallo Kurt
Ich habe die von Graupner genommen, sind wie dichter Schaumstoff und schön leicht. Es gibt die auch in versch. Dicken. Was ich aber nun bei den wenigen Flügen gemerkt habe ist, dass sich die Selbstklebefolie auf der Rückseite vom Rumpf löst. Also ist es angebracht, die Dämmplatten ebenfalls zu verkleben.


Da ich Ferien habe und das Wetter nicht gerade zum Verweilen auf dem Flugfeld einlädt, ging es im Bastelkeller weiter.
Da die Beleuchtung nun eingetroffen ist, wurde im Heck die weisse 3mm LED und der rote 1Watt Emitter fürs ACL gesetzt. Um den Emitter herum wurde aus Polystrol ein Ring geklebt um das ACL höher zu legen:



Anschliessend wurde alles verharzt, verspachelt und geschliffen um die Grundierung aufzutragen:



Und da ich ja nicht ganz normal bin kommen auf die Sea King natürlich Nieten.... und das in rauhen Mengen. Angefangen wurde am Heck. Ich benutze eine Bastelkanüle mit 0,2mm Nadel um die Weissleimnieten zu setzen. Klar, die Nieten sind im Prinzip zu gross, aber Sie passen gut zum Modell. Hier sieht man die Nieten direkt nach dem Auftragen, die schrumpfen also noch:



Nach dem Trocknen wurde das Heck grau lackiert, aber auch die Heckrotorblätter mussten Farbe bekennen und sind nun wenn ich schon keinen 6-Blatt HeRo habe wenigstens vorbildgerecht lackiert:



Hier noch das lackierte Heck mit Beleuchtungskontrolle:



Weitere Bilder gibt es wie gehabt unter Picasa-Webalben - webmaxx - Sea King mit ...

Gruss Marcel
Mit Zitat antworten
Folgende 3 Benutzer sagen Danke zu webmaxx für den nützlichen Beitrag:
AllenbRo (26.01.2013), Helivever (01.08.2010), tornado88 (17.10.2012)
  #10  
Alt 30.07.2010, 22:10
Benutzerbild von webmaxx
webmaxx webmaxx ist offline
Gesperrt
 
Registriert seit: 11.07.2009
Beiträge: 1.364
Abgegebene Danke: 1.095
Erhielt 2.494 Danke für 519 Beiträge
Images: 7
Und weiter gehts mit dem Radar welcher aufs Heck hinter den Dom kommt. Dieser wurde aus einem Spraydosendeckel, welcher mit Balsaholz aufgestockt wurde geschliffen. Balsa ist zwar toll zum Schleifen, aber das ewige schleifen, spachteln, schleifen, ... könnte einem den Nerv rauben.



Da der Deckel im Original zweiteilig ist, wurde noch eine entsprechende Trennlinie samt Verschlüssen eingraviert. Dann erfolgte die Grundierung und die Stellprobe auf dem Heck:



Weiter ging es dann mit den Pantöffelchen. Diese wurden nach dem Lampeneinbau und dem Verschliessen der Radkästen und x-mal schleifen etc. grundiert und mit Linien für die Nieten versehen. Weiter wurden mit Klebefolien aus dem Plotter die erhabenen Details dargestellt:



Nach dem Setzen der Nieten wurde noch ein paar Details angebracht. Z.B. die Antennenhalterung aus einem alten He-Rotorblatt, ich hab davon ja genug in meiner Crash-Kiste



Anschliessend wurde alles rot lackiert. Die Nieten etc. kommen super rüber *freudeherrscht*
Manchmal frage ich mich zwar für was, aber irgendwie hat es mich grad gepackt und ich habe die Spannschnur mit den Laschen bei den Kissen nachgebildet. Dazu kam Messingdraht und 3x1mm grosse Kleber aus dem Plotter zum Zug. Bei den Kissen wurden noch mit Weissleim die Falten angedeutet:



Fertig lackiert sieht es dann so aus:



Nun kommen dann noch schwarze Anti-Rutschzonen auf die Teile, gealtert wird der Heli dann auch noch, das dann aber erst nach den Decals.

Gruss Marcel
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu webmaxx für den nützlichen Beitrag:
AllenbRo (26.01.2013), tornado88 (17.10.2012)
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:59 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de
Template-Modifikationen durch TMS
Style Copyright: Wrestling Clique Wrestling Forum
Copyright by T. Stieger
Advertisement Management entwickelt von: vBPoint
 
 
Gravatar as Default Avatar by 1e2.it