Flugzone.ch - Das RC Heli Forum   RC Helischule
Left Nav Startseite Forum Registrieren Hilfe Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren Right Nav

Left Container Right Container
 

Zurück   Flugzone.ch - Das RC Heli Forum > Allgemeines > Bauberichte > Helis

Hinweise

Helis Bauberichte rund um Helis.


Letzte Forenthemen
Heli Challenge Switzerland...
Views: 2684, Antworten: 17
EC145... NEIN für einmal...
Views: 22430, Antworten: 142
Agusta AW139 , Vario 1:7
Views: 3519, Antworten: 29
MätteSmäck Funfly & Scale 8....
Views: 495, Antworten: 5
Futaba T14
Views: 328, Antworten: 7
Roxxterfreunde > zeigt Eure...
Views: 5517, Antworten: 2
Warst du heute fliegen?
Views: 197025, Antworten: 1652
LipoLog 1.3
Views: 7087, Antworten: 49
Goblin 570 mit 2x6s parallel
Views: 292, Antworten: 6
Heli-Weekend Grenchen
Views: 306, Antworten: 1
Zeige:

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 22.11.2011, 18:38
Benutzerbild von webmaxx
webmaxx webmaxx ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2009
Beiträge: 1.402
Abgegebene Danke: 1.151
Erhielt 2.557 Danke für 529 Beiträge
Images: 7
Sikorsky MH-53M Pave Low IV (68-8284) im Massstab 1:11

Wie alles begann...
Anfang des Jahres 2011 hatte ich in einem amerikanischen Forum eine Anzeige gelesen, dass ein OF-Rumpf einer CH-53 zu verkaufen sei. In den Staaten? Schade dachte ich mir, das wird zu teuer. Bis mir auffiel, dass der User ja in "good old Germany" angemeldet ist. Also nochmals genauer hingeschaut und siehe da - tatsächlich weilt der Rumpf in DE. Yep, kurz darauf war er drei, zwei, meins
Also eines Abends "schnell" über Basel hoch in den Nachbarkanton eine Holzkiste abholen. Wahnsinn, da hatte ich nun also einen 2m langen CH-53 Rumpf im Massstab 1:11, einen Sechsblatt-Kopf von OF (Rotordurchmesser 2m), ein Heck- samt Winkelgetriebe von Aero-Tec Helicopter-Technik und keinen Plan was ich damit anstellen soll. Aber wenigstens hatte ich einen netten Menschen kennengelernt, danke Andreas!

Hier im "Auslieferzustand":






Nun gut, als erstes musste eine Mechanik her. Ich war lange am überlegen, ob es nicht eine Turbine (SPH5) werden sollte. Aber die Abgas-Abführung über die Rumpfseitenwand gefiel mir gar nicht. Und über die Originalauslässe leider nicht ohne optische Einschnitte machbar. Und da ich ja sowieso eher der Elektronenschubser bin, machte ich mich also auf die Suche nach etwas Geeignetem... Ich musste leider feststellen, dass für 2m Rotordurchmesser mit 6-Blatt der Markt nicht wirklich gross ist. Die meisten gehen nur bis 1.8m oder dann grad ganz extrem ab 2.4m. Fündig wurde ich bei Heli-Factory, kaufen konnte ich mir die aber nicht - es kamen mir da gewisse zwielichtige Gestalten zuvor
Wer in diesem Zusammenhang was zum Lachen benötigt, hier ist die Geschichte zu finden: http://www.flugzone.ch/funecke/4246-...len-rumpf.html

Hier ist das Mechanik-Prachtstück mit grosser Lücke für die E-Power:




So sammelten sich dann über die Monate die noch fehlenden Teile in meiner Werkstatt, so dass ich mich langsam entscheiden musste, welches Vorbild es werden sollte. Es wurden tausende von Fotos gesichtet, Dokus gelesen, Videos geschaut und viel über diese tief fliegenden Pflastersteine gelernt.
Schlussendlich habe ich mich dann für ein Ausstellungs-Stück entschieden, da es dazu die meisten Fotos und Walk-Arounds gab. Sprich es wird eine MH-53M Pave Low IV mit der Seriennummer 68-8284, welche im RAF-Museum Cosford steht.

Hier ein Bild der Original-Wuchtbrumme:
(Falls jemand noch mehr Originalbilder ansehen möchte, die Google Bildersuche ist recht ergiebig)




Diese Sikorsky S-65 wurde 1968 in Dienst gestellt. Musste über die Jahre hinweg diverse militärische Operationen durchstehen und wurde fortlaufend modernisiert bis sie zuletzt in 1999 zur "M"-Version mutierte. Im September 2008 wurde der Brocken in Pension geschickt und per C-17 Globemaster nach England verfrachtet. Seit 2009 steht sie nun in Cosford in der Ausstellung.

Hier noch ein Bild vom Verlad, es war übrigens der grösste Flieger der je in Cosford gelandet ist




Soviel zum Vorbild, aber nun geht es mit dem Bau des Helis los.
Ich werde den Baubericht wie gehabt mit Bildern und kurzen Kommentaren dazu schmücken. Die Bilder sind wie immer in Picasa hinterlegt: https://picasaweb.google.com/1003656...eRCHelicopter#

In diesem Sinne, besten Dank fürs Mitlesen...

Gruss Marcel
__________________
Westland Sea King HU.5 (XZ920) Royal Navy - Baubericht und Pics
Firehawk S70C (N137BH) - Baubericht und Pics
MH-53M Pave Low IV (68-8284) - Baubericht und Pics
Goblin 500 // SJM430 Pro FBL // SJM325 CF L FBL // Prôtos 500 CF FBL
Mit Zitat antworten
Folgende 10 Benutzer sagen Danke zu webmaxx für den nützlichen Beitrag:
arnair (23.11.2011), Erich (23.11.2011), Franz (22.11.2011), Huey-Roger (22.11.2011), moni (22.11.2011), Pädi (22.11.2011), Rotary (22.11.2011), Steff (22.11.2011), tornado88 (21.10.2012)
  #2  
Alt 22.11.2011, 18:43
Benutzerbild von More Power
More Power More Power ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 1.159
Abgegebene Danke: 379
Erhielt 556 Danke für 319 Beiträge
Daumen hoch

Jaaawollll.......
Endlich geht es los mit dem bautread......megafreu und gespannt vor dem monitorsitzend......

Wünsche viel spass beim bauen und du weist ja das CCCC ist schon bald,also gasgeben für den "Maiden-Flight"

Greez
__________________
Greez
Stef


Roban 800 EC 135 Lion3 in Bearbeitung
Roban 700 HH-60 Jayhawk USCG
T-Rex 700 F3C GY611 Swissrumpf
T-Rex 600 CF MD-500E Breitling on Air
T-Rex 600 ESP FBL Stock servos Brain-gesteuert




Der mit dem Feuerlöscher...




Was nicht gehen will, wird geflogen....
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu More Power für den nützlichen Beitrag:
webmaxx (22.11.2011)
  #3  
Alt 22.11.2011, 18:58
Benutzerbild von Pädi
Pädi Pädi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2010
Beiträge: 544
Abgegebene Danke: 176
Erhielt 325 Danke für 121 Beiträge
Hey Marcel!

Na endlich hast Du mal etwas Zeit gefunden, uns Dein Grossprojekt vorzustellen!
Ich freue mich jetzt schon auf viele interessante Beiträge zur MH-53!

Zitat:
Zitat von webmaxx Beitrag anzeigen
Wer in diesem Zusammenhang was zum Lachen benötigt, hier ist die Geschichte zu finden: http://www.flugzone.ch/funecke/4246-...len-rumpf.html
Zum Lachen? Das ist eher zum Weinen, so viel Nonsens in diesem seriösen Forum!

Gruss Pädi, der den Nonsens in der Funecke lässt!
Mit Zitat antworten
Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu Pädi für den nützlichen Beitrag:
chrigi78 (22.11.2011), webmaxx (22.11.2011)
  #4  
Alt 22.11.2011, 19:38
Benutzerbild von webmaxx
webmaxx webmaxx ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2009
Beiträge: 1.402
Abgegebene Danke: 1.151
Erhielt 2.557 Danke für 529 Beiträge
Images: 7
Um den Motor in die Mechanik einsetzen zu können, muss die eine Seitenplatte wieder runter. Übrigens, das Motörchen ist ein Hacker A80, welcher so gegen 4.5kW Dauerleistung abgeben kann. Bei einem Motorengewicht von 1450g ist da einiges an Drehmoment zu erwarten. Hier mal ein Grössenvergleich



Nun gut, Leistung sollte also da sein. Ob die Übersetzung schlussendlich stimmt wird sich dann beim Erstflug zeigen. Ich muss nun noch die Rotorwelle tauschen, einerseits damit die Bohrungen für den OF-Kopf stimmen, andererseits ist die neue Welle noch ein wenig kürzer. Beim Motor selbst musste noch die Aufnahme getauscht und die Welle gekürzt werden um die Kupplung aufschrauben zu können.




Da ich vom Rumpf keine weiteren Angaben habe, sprich Spanten o.ä. muss ich alles selber planen und entwerfen. Dazu habe ich die Mechanik einmal mit Holzklötzen unterlegt im Rumpf platziert. So wurde dann die optimale Lage gefunden, an Hand derer die Position für die Spanten festgelegt werden konnte.




Ich werde die Mechanik mit fast 5° Vorneigung setzen (wie das Original). Ich hoffe, dass ich so schön mit der Pave Low am Boden rumrollen kann. Angedacht wäre auch ein lenkbares Bugfahrwerk. Was sich dann natürlich auch ergibt, dass beim Starten zuerst die Nase hoch geht und dann der Rest. Aber auch das wäre Full-Scale, ebenso das schräge Hängen in der Luft.




Um die Spanten abzuformen bediente ich mich einem Trick, welchen ich bei André sah - Dank dafür. Man nehme einen Karton in etwa der zu erwartenden Form, und klebe dann einen Haufen Streifen rauf, welche der Kontur entlang laufen.




So konnte im ersten Anlauf der Spant perfekt ausgesägt werden. Am Rand muss dieser auch nicht millimetergenau anliegen, mit ein bisschen Luft gelangt später auch das Harz besser dazwischen.




Anschliessend wurde der Spant für die Mechanikaufnahme ausgenommen:




Das Gleiche noch einmal mit dem vorderen Spant, schon kann die Mechanik einmal Probe stehen...




Nun noch die Trägerplatte und schon steht ein grosser Teil des Gerüsts...




...und weiter gehts im nächsten Beitrag...

Gruss Marcel
__________________
Westland Sea King HU.5 (XZ920) Royal Navy - Baubericht und Pics
Firehawk S70C (N137BH) - Baubericht und Pics
MH-53M Pave Low IV (68-8284) - Baubericht und Pics
Goblin 500 // SJM430 Pro FBL // SJM325 CF L FBL // Prôtos 500 CF FBL
Mit Zitat antworten
Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu webmaxx für den nützlichen Beitrag:
arnair (23.11.2011), Erich (23.11.2011), moni (23.11.2011), nordlichttaucher (30.12.2012), RC Heli (02.02.2012), Steff (22.11.2011), tornado88 (21.10.2012)
  #5  
Alt 22.11.2011, 20:00
Benutzerbild von webmaxx
webmaxx webmaxx ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2009
Beiträge: 1.402
Abgegebene Danke: 1.151
Erhielt 2.557 Danke für 529 Beiträge
Images: 7
Um die Kräfte noch besser zu verteilen, wurde verkastet:




Alle Spanten wurden dann noch zur Gewichtserleichterung und besseren Zugänglichkeit von Material befreit.
Die Mechanik bekam Aluprofile, welche dann an der Trägerplatte angeschraubt werden. So kann die Mechanik später mit 8 Schrauben gelöst und schnell entfernt werden. Man sieht auf dem Bild auch schön die Neigung:




Dann konnten bereits die Hauptspanten eingeharzt werden. Verwendet wurde Harz mit Baumwollflocken, füllt schön, läuft nicht und sieht sauber aus.
In der Mitte mussten noch zwei kleine Spanten eingesetzt werden. Im Schwerpunkt wird noch ein Lasthaken (von Baumann) montiert und der sollte doch genügend Halt haben.




Damit war die Position der Mechanik fix und der Heckrotorstrang konnte in Angriff genommen werden.

Der Aero-Tec Heckrotor ist schönes Stück Technik. Ich musste die Drehrichtung ändern, also wurde das Getriebe zerlegt.




Dann ging das Debakel mit dem Suchen der optimalen Position des HeRo wieder los. Es ist fast kein Platz im zierlichen Heck (und ich dachte ich hätte einen grossen Heli...)
Dazu wurde ein Spant mit Einschlagmuttern gefertigt welcher dann das Getriebe aufnimmt.






Ein Test ob der HeRo nicht mit dem Hauptrotor zusammen kommt ist sicher auch sinnvoll. Ach ja, der 4-Blatt HeRo hat 180mm Blätter, damit fliegen andere schon fast am Kopf




Dann konnte bereits schon der Spant verharzt werden. Zusammen mit dem Spant welcher im Heck nach unten läuft ergibt dies massiv Stabilität.




Für was die Schlitze darin sind, sieht man im nächsten Beitrag...

Gruss Marcel
__________________
Westland Sea King HU.5 (XZ920) Royal Navy - Baubericht und Pics
Firehawk S70C (N137BH) - Baubericht und Pics
MH-53M Pave Low IV (68-8284) - Baubericht und Pics
Goblin 500 // SJM430 Pro FBL // SJM325 CF L FBL // Prôtos 500 CF FBL
Mit Zitat antworten
Folgende 8 Benutzer sagen Danke zu webmaxx für den nützlichen Beitrag:
arnair (23.11.2011), Erich (23.11.2011), Franz (22.11.2011), klaeger (04.12.2011), MichaDS (28.09.2012), nordlichttaucher (30.12.2012), Steff (22.11.2011), tornado88 (21.10.2012)
  #6  
Alt 22.11.2011, 20:25
Benutzerbild von Flatterman
Flatterman Flatterman ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.05.2009
Beiträge: 3.423
Abgegebene Danke: 979
Erhielt 2.250 Danke für 657 Beiträge
... ich dachte es geht gleich weiter
Naja dann verkünde ich halt jetzt schon meine Freude über den Bauthread
Schau mal Google+ an... Es gibt da noch jemanden, der scharf auf Fotos und Baubericht ist...


Gruss Kusi, war heute auch am Bauen.... eines Klo's
__________________
Helifreunde Dulliken
Sikorsky HH-60 USCG (600) V1
Sikorsky HH-60 USCG (700) V3 im Bau
Gazelle SA341 (2.6m elektro)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.11.2011, 20:29
Benutzerbild von Steff
Steff Steff ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2009
Beiträge: 3.655
Abgegebene Danke: 1.818
Erhielt 1.209 Danke für 643 Beiträge
geil ich hab schon so lange drauf gewartet bis es hier mal mit dem Thread los geht, nun ist es entlich soweit und warte wie immer sehr gespannt auf neue Posts von dir!!!
gute Idee mit dem Karton als Spantvorlage, muss ich mir merken...

Ich wünsche dir viel Spass beim Bau
__________________
Grüässli Steff

Du bist süchtig wenn du selbst beim Rasenmäher und dem Deckenventilator den Blattspurlauf kontrollierst

Modellflugruppe Rapperswil-Jona
Custom Heli Events
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu Steff für den nützlichen Beitrag:
webmaxx (22.11.2011)
  #8  
Alt 22.11.2011, 20:35
Benutzerbild von webmaxx
webmaxx webmaxx ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2009
Beiträge: 1.402
Abgegebene Danke: 1.151
Erhielt 2.557 Danke für 529 Beiträge
Images: 7
Ich werde den HeRo mit einer Flexwelle von SSM antreiben. Die Welle selbst sollte aber an den Enden möglichst gerade auf die Anschlüsse treffen. Aus diesem Grund habe ich ein kleines Stück Carbonrohr mit zwei Spanten gesetzt. Diese stabilisieren zusätzlich den Heckausleger und führen die Welle.



Hier sieht man schön wie Flexwelle, bzw. deren Mantel gerade aus der Führung kommt:




Auf dem breiten Spant sieht man noch einen rechteckigen Ausschnitt. Genau, da kommt das Heckservo hin. Ich habe lange überlegt, ob ich es nach vorne in den Rumpf nehmen soll oder nicht. Kurze Anlenkwege und gute Zugänglichkeit waren dann für das Heck ausschlaggebend, auch wenn ich Gewicht im Heck eigentlich nicht brauchen kann.
Für die Anlenkung selbst wurde eine Carbonschubstange hergestellt:




Als Flexwellenanschluss verwende ich Spannzangen aus dem Bootsbereich. (hydromarine.de) Diese verletzen die Flexwelle nicht, zentrieren schön und sollten dem Kraftfluss gewachsen sein:




Alles eingebaut sieht dann so aus:




Im vorderen Teil dient ein Alurohr als Führung für die Flexwelle. Somit wird schlagen verhindert und der Anschluss trifft schön auf die Mechanik:






Fertig fixiert wird das Alurohr aber erst nach Einbau der Mechanik. Dann kann auch die Flexwelle selbst korrekt abgelängt werden.

Gruss Marcel
__________________
Westland Sea King HU.5 (XZ920) Royal Navy - Baubericht und Pics
Firehawk S70C (N137BH) - Baubericht und Pics
MH-53M Pave Low IV (68-8284) - Baubericht und Pics
Goblin 500 // SJM430 Pro FBL // SJM325 CF L FBL // Prôtos 500 CF FBL
Mit Zitat antworten
Folgende 7 Benutzer sagen Danke zu webmaxx für den nützlichen Beitrag:
arnair (23.11.2011), Erich (23.11.2011), Franz (22.11.2011), klaeger (04.12.2011), nordlichttaucher (30.12.2012), Steff (22.11.2011), tornado88 (02.07.2013)
  #9  
Alt 22.11.2011, 20:37
Benutzerbild von Nöggel
Nöggel Nöggel ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2010
Beiträge: 629
Abgegebene Danke: 130
Erhielt 315 Danke für 180 Beiträge
neidisch frag:
müsst ihr eigentlich nie arbeiten? :O

ich will auch mal wieder bauen.

gruss aus versailles

Sent from my GT-I9000 using Tapatalk
__________________
Gruess Bruno
-----------------------
Kalt Cyclone II (Jg. ~1991)
T-Rex 600, BeastX
JR Forza 450
SA-315B Lama SPH5

JR 11X
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 22.11.2011, 20:42
Benutzerbild von FlamingHomer
FlamingHomer FlamingHomer ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.04.2010
Beiträge: 822
Abgegebene Danke: 229
Erhielt 335 Danke für 209 Beiträge
Hallo Marcel,

freue mich schon riesig auf deinen Bericht! Sieht schon seehr gut aus was du da wieder fabrizierst
Darum sieht man dich im Rosi nie mehr.

Freue mich schion das Teil fliegen zu sehen

Guess chrigel
__________________
Gruäss Chrigel
Synergy N7 Spartan
Synergy 766 Spartan
Synergy E5 Spartan
T-Rex 700Nitro Pro Flybar
Goblin 380 Spartan
Phoenix und RealFlight 7

Futaba T14SG
Mit Zitat antworten
Folgender Benutzer sagt Danke zu FlamingHomer für den nützlichen Beitrag:
webmaxx (22.11.2011)
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.
Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:54 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.6 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Powered by vBCMS® 2.7.1 ©2002 - 2017 vbdesigns.de
Template-Modifikationen durch TMS
Style Copyright: Wrestling Clique Wrestling Forum
Copyright by T. Stieger
Advertisement Management entwickelt von: vBPoint
 
 
Gravatar as Default Avatar by 1e2.it